Presse 2014

 

Konzert am 06.07.2014

„Von Rheintöchtern und russischen Hexen“

„… Höhepunkt war das gemeinsame Spiel mit der Violin-Solistin Jeanette Pitkevica… Den Kopf leicht geneigt, die Augen geschlossen, wartet Pitkevica auf ihren Einsatz. Die „Schottische Fantasie“, op. 46, von Max Bruch ist ein Violinkonzert… Hier ist Pitkevica gefordet, mmit ihrem klaren und gefühlvollen Violinstrich, zart vibrierend bis kraftvoll erarbeitet die Bilder aus alten Zeiten entstehen zu lassen. … Sie verliert sich nicht in unterkühlt berechnender Technik, obwohl die eine große Rolle spielt, um die Herausforderungen der in weiten Teilen schwer zu spielenden, oft mehrstimmigen Passagen zu meistern….“

AEW „Die Rheinpfalz“ 08.07.2014

 

Konzert am 23.03.2014

„Beeindruckende Klänge von Wiener Klassik bis Romantik“

„…Gemeinsam mit Ihrem Trio, bestehend aus zwei weiteren faszinierenden, musikalischen Künstlerinnen, der Pianistin Gulnora Alimova und der Violoncellistin Daniela Müller-Setzer, entführte Pitkevica die Zuhörer auf eine zauberhafte musikalische Reise durch die Epochen. … Nur wahrhaft empfindsamen Musikern gelingt dieses vollkommen synchrone Zusammenspiel, Pitkevica, Alimova und Müller-Setzer gelingt es. …“

„Viernheimer Tageblatt“